Logo: Ingrid David Steuerberaterin
 

In den letzten Monaten haben sich wieder viele Neuerungen ergeben. Wir haben hier für Sie die wichtigsten Informationen einmal zusammenfasst und die entsprechenden Fundstellen verlinkt:

  • Erhöhung des Kurzarbeitergeldes ab dem 4. Monat (70% bzw. 77% mit Kind) und ab dem 07. Monat (80% bzw. 87% mit Kind)

Voraussetzung hierfür ist, dass Sie im jeweiligen Monat einen Arbeitsausfall von min. 50% haben. Ist dies nicht der Fall wird das Kurzarbeitergeld wie bisher berechnet mit 60% bzw. 67% mit Kind.

https://www.arbeitsagentur.de/m/corona-kurzarbeit/?pk_campaign=Kurzarbeitergeld_Corona&pk_source=Google_Paid&pk_medium=TextAd&pk_content=Brand

https://www.arbeitsagentur.de/news/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zum-kurzarbeitergeld#1478910157629

  • Zuschuss zum Kurzarbeitergeld steuerfrei

Voraussetzung hierfür ist, dass der Betrag auch bereits sozialversicherungsfrei ist. Die Abrechnung dieser Änderung erfolgt, sofern Sie uns über Zuschüsse zum Kurzarbeitergeld informiert haben (z.B. Aufstockung des Nettolohns auf 80%). Korrekturen werden durch uns ebenfalls vorgenommen.

https://www.haufe.de/personal/entgelt/steuerliche-behandlung-von-lohnersatzleistungen_78_511460.html

  • Corona-Beihilfen/Corona-Bonus vom Arbeitgeber

Hier wurde viel in der Presse bekannt gegeben, lange war nicht klar wie die Gestaltung dieses Bonus aussehen soll und für wen dieser gilt, nun ist aber alles klar geregelt:

Voraussetzungen:

  1. Keine Beschränkung auf systemrelevante Berufe (z.B. Pflegeberufe oder Einzelhandelskaufleute im Lebensmittelhandel etc.)
  2. Bezieht sich auf Bonuszahlungen in der Zeit vom 01.03. bis 31.12.2020 (der Betrag von 1.500,00 € kann auch gestückelt in dieser Zeit ausgezahlt werden)
  3. Der Bonus muss zusätzlich zu vertraglich vereinbarten Entgelten (Monatsgehalts/Provisionen/Urlaubs- und Weihnachtsgeld) gezahlt werden
  4. Es darf keine Gehaltsumwandlung stattfinden
  5. Ein kurzer Nachtrag zum Arbeitsvertrag sollte vorhanden sein, in dem klar formuliert ist, dass dieser Bonus für besondere Leistungen während der Corona Kriese gezahlt wird
  6. Die Auszahlung muss über die Lohnabrechnung erfolgen, da der Bonus im Lohnkonto der Mitarbeiter aufgezeichnet werden muss

https://www.haufe.de/steuern/finanzverwaltung/corona-praemien-fuer-arbeitnehmer-bis-1500-eur-steuerfrei_164_512816.html

  • Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen (Corona-Krise)

- Beantragung bis 31.08.2020 möglich

- Bewilligung, sofern noch Mittel zur Verfügung stehen

- Antragsstellung nur über Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder vereidigte Buchprüfer (prüfender Dritter) möglich beim Bundeswirtschaftsministerium

https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Home/home.html

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Ihr Team der Steuerberatung Ingrid David+ Kai Brickwedde

Ähnliche Artikel

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

Einen Kommentar hinterlassen

nach oben

Archiv