Logo: Ingrid David Steuerberaterin
 
24. Februar 2017

Wohneigentum bleibt rentabel

Angesichts extrem niedriger Zinsen fragen sich viele Leute, ob sie ihre Mietwohnung gegen Eigentum tauschen sollen. Die Frage „mieten oder kaufen“ lässt sich nicht generell für alle Regionen beantworten. Wahr ist aber auch: Wo die Kauf-Immobilien besonders teuer sind, sind die Mieten auch besonders hoch.

Mehr dazu unter: https://www.noz.de/deutschland-welt/gut-zu-wissen/artikel/854298/wohneigentum-bleibt-rentabel

17. Februar 2017

Police gehört auf den Prüfstand – Neue Haftpflichtversicherungen leisten mehr

Private Haftpflichtversicherungen werden immer besser: Neuere Policen zahlen bei viel mehr Schadensszenarien als alte. Alle paar Jahre gehört der Schutz auf den Prüfstand.

Mehr dazu unter: https://www.noz.de/deutschland-welt/gut-zu-wissen/artikel/850637/neue-haftpflichtversicherungen-leisten-mehr

10. Februar 2017

Elektronische Kassen – Information für Unternehmer

In vielen Unternehmen werden Registrierkassen oder PC-Kassensysteme zur Erlöserfassung eingesetzt. Der Einsatz der Technik hat eine Reihe von betriebswirtschaftlichen Vorteilen, ist allerdings auch mit Pflichten verbunden.

Mehr dazu unter: https://www.haufe.de/steuern/finanzverwaltung/lfst-elektronische-kassen-information-fuer-unternehmer_164_397400.html

3. Februar 2017

Newsletter Februar 2017

Inhalte

  • Gesetz gegen Steuerbetrug an Ladenkassen nunmehr verabschiedet
  • Aufwendungen für die Erneuerung einer Einbauküche bei Vermietung
  • Arbeitszimmer mit Büromöbeln und Küchenzeile steuerlich nicht anzuerkennen
  • Rückabwicklung von Beteiligungen an sog. „Schrottimmobilien“
  • Rückwirkung einer Rechnungsberichtigung
  • Kapitalausstattung von GmbHs wird verbessert
  • Steuerliche Behandlung betrieblich und beruflich veranlasster Auslandsreisen ab 01.01.2017

Link: Newsletter Februar 2017

2. Februar 2017

Abgabe von Steuererklärungen auf Papier

Gewerbetreibende und Selbstständige müssen ihre Einkommensteuererklärung im Regelfall in elektronischer Form beim Finanzamt einreichen. Ein Urteil des FG Rheinland-Pfalz zeigt jedoch, dass bei Kleinstbetrieben noch eine Abgabe in Papierform über eine Härtefallregelung möglich ist.

Mehr dazu unter: https://www.haufe.de/steuern/rechtsprechung/abgabe-von-steuererklaerungen-auf-papier_166_396398.html

nach oben