Logo: Ingrid David Steuerberaterin
 
3. März 2011

Newsletter März 2011

Inhaltsverzeichnis

  • Antrag auf Grundsteuererlass bis 31.3.2011 stellen
  • Nachweis zur Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers bei der Reinigung von Gebäuden und Gebäudeteilen
  • Medizinische Notwendigkeit nicht immer entscheidend für Abzug als außergewöhnliche Belastung
  • Krankheitsbedingte Heimunterbringung als außergewöhnliche Belastung abziehbar
  • Ertragsteuerliche Behandlung von Erstattungs- und Nachzahlungszinsen bei der Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer
  • Hinzuschätzung wegen fehlerhafter Buchführung
  • Beitragsaufstockung zur Rentenversicherung bei Minijobbern
  • Auslandsreisekosten ab 1.1.2011
  • Umzugskosten/Unterrichtskosten ab 1.1.2011

Link: Newsletter März 2011

1. März 2011

Kai Brickwedde am 17.02.2011 offiziell zum Steuerberater bestellt

Kai Brickwedde (32) aus Bramsche wurde am 17.02.2011 offiziell durch die Steuerberaterkammer Niedersachsen zum Steuerberater bestellt.

In einer feierlichen Zeremonie händigte Vizepräsident Gerald Schwamberger als Vertreter der Steuerberaterkammer Niedersachsen Herrn Brickwedde und ca. zwanzig weiteren frisch gebackenen Steuerberatern die Urkunden zur Bestellung als Steuerberater aus.

Kai Brickwedde - Bestellung zum Steuerberater

Kai Brickwedde - Bestellung zum Steuerberater

Die Berufsbezeichnung Steuerberater ist gesetzlich geschützt. Nur offiziell bestellte Steuerberater und einige wenige andere Berufsgruppen wie Rechtsanwälte und Wirtschaftsprüfer dürfen ihre Mandanten umfassend steuerlich beraten. Alle Steuerberater müssen vor Ihrer Bestellung praktische Berufserfahrung nachweisen und drei schriftliche Prüfungen sowie eine mündliche Prüfung bestehen. Die Prüfungen sind gefürchtet, da fast nur jeder Zweite besteht.

Die Steuerberatungskanzlei Ingrid David bietet eine steuerliche Rundum-Beratung für Privatleute, Unternehmen und Existenzgründer an. Herr Brickwedde wird sich zusätzlich auf die Zielgruppen der Ärzte, Finanzdienstleister und Akademiker sowie auf das Controlling und die betriebswirtschaftliche Beratung von Unternehmen spezialisieren. Außerdem ist Herr Brickwedde Spezialist für die Einführung der Software NetSuite. Diese ist eine Top-Alternativen zu SAP und auch für kleine und mittlere Unternehmen geeignet.

Link: Bestellungsurkunde Steuerberater Kai Brickwedde

1. März 2011

Kosten für künstliche Befruchtung von der Steuer absetzen

Der BFH hat mit Urteil vom 16.12.2010 entschieden, seine bisherige Rechtsprechung zum Abzug von Aufwendungen für eine heterologe künstliche Befruchtung nicht mehr beizubehalten. Eine künstliche Befruchtung der (gesunden) Ehefrau ist entgegen der bisherigen Auffassung als Heilbehandlung anzusehen, sodass die Kosten hierfür als außergewöhnliche Belastung berücksichtigt werden können.

Paare, die sich einer Wunschkind-Behandlung unterzogen haben, sollten die Kosten in Ihrer Steuererklärung angeben. Bei Ablehnung durch das Finanzamt sollte Einspruch eingelegt werden.

Eine Kinderwunsch-Behandlung bietet in Osnabrück zum Beispiel das Kinderwunsch-Zentrum Osnabrück an.

Quelle: Pressemitteilung des Bundesfinanzhofes vom 21.02.2011 (BFH, Urteil vom 16.12.2010 – VI R 43/10)

nach oben